Versicherungen

gut erklärt auf

Versicherungen-verstehen.de

 


Versicherungsarten

- Personenversicherungen

- Vermögensversicherungen

- Sachversicherungen


Personenversicherungen

- Berufsunfähigkeit

- Schwere Krankheiten

- Krankenversicherung

- Privat (PKV)

- Gesetzlich (GKV)

- Zusatzversicherungen

- Krankentagegeld

- Krankenhaustagegeld

- Pflegezusatzversicherung

- Zahnzusatzversicherung

- Krankheit im Ausland

- Lebensversicherung

- Kapital Lebensversicherung

- Risiko Lebensversicherung

- Rentenversicherung

- Sterbegeldversicherung

- Unfallversicherung

- Gesetzliche Unfallversicherung


Top Themen

- Erwerbsminderungsrente

- Krankenversicherung absetzen

- Rentenvorsorge

- Leistungen der Unfallversicherung


Versicherungstipps

- Versicherungsvergleich

- Versicherungen online

- Versicherungsbeiträge

- Versicherung kündigen

- Versicherung verkaufen

- Versicherungsbedarf


Service

- Impressum & Kontakt
 

Rentenvorsorge durch Rentenversicherung

Die Rentenvorsorge durch die Rentenversicherung soll die finanzielle Sicherheit im Rentenalter gewährleisten und ist in der Regel ein Konstrukt aus mehreren Bausteinen:

- Gesetzliche Rentenversicherung

- Betriebliche Rentenversicherung

- Private Rentenversicherung

Im Optimalfall soll die Summe der Rentenzahlungen aller Bausteine im Rentenalter – konkret also nach Beendigung des Erwerbslebens – den Lebensstandard komplett decken! Gerade bei Selbstständigen ist dies oft eine echte Aufgabenstellung, da die ersten beiden Bausteine nicht oder nur in geringem Maße vorhanden sind.

 

 

Um diese Rentensituation aber wirklich richtig durchleuchten zu können, sollte man sich einige Fragen stellen:

Wann möchte ich in die Rentenphase wechseln?

- Ist mein Rentenziel – Höhe und Zeitpunkt - realistisch erreichbar

- Kann ich in meinem Beruf solange arbeiten

- Habe ich auch meinen gesundheitlichen Status berücksichtigt

- Mit welcher gesetzlichen Rente kann ich bei früherem Renteneintritt rechnen

Wie viel Geld brauche ich wirklich im Alter?

- Wie sind meine Lebenshaltungskosten in der Rente

- Wohne ich zur Miete oder in Wohneigentum

- Sind Renovierungskosten des Wohneigentums berücksichtigt

- Wie stark trifft mich die Inflation persönlich (individuelle Inflation der von mir üblicherweise konsumierten Güter & Dienstleistungen)

- Kann ich / will ich auf manche Ausgaben verzichten

Welche Mittel stehen mir für die Rentenvorsorge bereits zur Verfügung

- Habe ich bereits private Rentenversicherungen

- Welche Einmalzahlungen aus Lebensversicherungen sind zu erwarten

- Mit welchem realistischen Anlagezins kann ich im Rentenalter planen

- Berücksichtigen meine bestehende Policen eine Inflation (Dynamik)?

Erst wenn man diese Fragen zur Rentvorsorge umfassend geklärt hat, kann man daran gehen seine persönliche Rentenlücke zu ermitteln! Gute Berater unterbreiten Ihnen erst dann Angebote, wenn sie diese Fragen mit Ihnen geklärt haben.

Besonders die Inflation sollte dabei im Augenmerk liegen, da man sich einer zukünftigen Preissteigerung nicht in allen Bereichen entziehen kann.

Wer bereits fürs Alter vorgesorgt hat sollte bei der Planung der Rentenvorsorge unbedingt versuchen bestehende Produkte in die Planung mit einfließen zu lassen. Die vorzeitige Kündigung von Verträgen kostet in der Regel viel Geld und sollte genau geprüft werden.

Haben Sie jedoch wirklich Produkte in Ihren Unterlagen die nicht sinnvoll erscheinen gibt es auch andere Wege als eine Kündigung! Man kann Policen verkaufen, beleihen, reduzieren und beitragsfrei weiterführen.

Lassen Sie sich zu Iher Rentenvorsorge gut und unabhängig beraten und prüfen Sie die derzeitigen Möglichkeiten des Marktes um eine dann ggf. noch vorhandene Lücke optimal zu schließen!