Versicherungen

gut erklärt auf

Versicherungen-verstehen.de

 


Versicherungsarten

- Personenversicherungen

- Vermögensversicherungen

- Sachversicherungen


Personenversicherungen

- Berufsunfähigkeit

- Schwere Krankheiten

- Krankenversicherung

- Privat (PKV)

- Gesetzlich (GKV)

- Zusatzversicherungen

- Krankentagegeld

- Krankenhaustagegeld

- Pflegezusatzversicherung

- Zahnzusatzversicherung

- Krankheit im Ausland

- Lebensversicherung

- Kapital Lebensversicherung

- Risiko Lebensversicherung

- Rentenversicherung

- Sterbegeldversicherung

- Unfallversicherung

- Gesetzliche Unfallversicherung


Top Themen

- Erwerbsminderungsrente

- Krankenversicherung absetzen

- Rentenvorsorge

- Leistungen der Unfallversicherung


Versicherungstipps

- Versicherungsvergleich

- Versicherungen online

- Versicherungsbeiträge

- Versicherung kündigen

- Versicherungsbedarf


Service

- Impressum & Kontakt

Krankenhaustagegeld Versicherung

Eine Abwandlung der Krankentagegeld Versicherung ist das Krankenhaustagegeld (KHT). Das KHT zahlt einen bestimmten Tagessatz für jeden Tag eines stationären Krankenhausaufenthaltes. Karenzzeiten sind hier eher unüblich - das heißt das Krankenhaustagegeld fließt wirklich sofort bei Einlieferung ins Krankenhaus.

Damit können Zusatzkosten die durch den stationären Aufenthalt entstehen abgedeckt werden und ein Verdienstausfall zumindest für den Krankenhausaufenthalt versichert werden. Dabei ist es unerheblich ob der Aufenthalt wegen einer Krankheit oder eines Unfalls nötig wird.

Nicht zu verwechseln ist das allgemeine Krankenhaustagegeld daher mit den in Unfallversicherungen angebotenen Leistungen. Hier zahlt die Unfallversicherung nur dann, wenn der stationäre Aufenthalt von einem Unfall herrührt. Siehe hierzu auch den Unterpunkt Unfallversicherung.

Ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 50 € für alle Fälle eines stationären Aufenthaltes kann ein 40 jähriger Mann für ca. 15 - 20 € versichern. Ein exakter Preisvergleich ist online gut möglich.