Versicherungen

gut erklärt auf

Versicherungen-verstehen.de

 


Versicherungsarten

- Personenversicherungen

- Vermögensversicherungen

- Sachversicherungen


Vermögensversicherungen

- Haftpflichtversicherung

- Rechtsschutzversicherung


Sachversicherungen

- Hausratversicherung

- KFZ Versicherung

- Reiseversicherung

- Gebäudeversicherung

- Feuerversicherung

- Gewässerschaden


Top Themen

- Erwerbsminderungsrente

- Krankenversicherung absetzen

- Rentenvorsorge

- Leistungen der Unfallversicherung


Versicherungstipps

- Versicherungsvergleich

- Versicherungen online

- Versicherungsbeiträge

- Versicherung kündigen

- Versicherungsbedarf


Service

- Impressum & Kontakt

Gewässerschaden Haftpflichtversicherung

Für Häuser mit Ölheizung wird natürlich auch ein Öltank benötigt. Dieser befindet sich in der Regel in einem separaten Raum z.B. im Keller des Hauses. Da solche Öltanks mit der Zeit einem natürlichen Verschleiß unterliegen müssen sie gewartet und in speziellen Wannen aufgestellt werden.

Doch auch bei sachgerechter Wartung und Lagerung kann auslaufendes Öl eine Gefahr für das Erdreich darstellen. Dies kann geschehen wenn der Öltank neu befüllt wird, oder wenn Zuleitungen zum Tank defekt sind oder werden.

Hausbesitzer und Mieter die einen eigenen Heizöltank betreiben unterliegen daher per Gesetz einer Haftung für die dadurch entstehenden Schäden. Sie sind verantwortlich für die Verseuchung des Grundwassers und Erdreiches, auch wenn der Schaden unbemerkt entsteht.

Eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung dient dem Schutz des Betreibers von Öltanks, vor Schadenersatzansprüchen.

Muss das Erdreich nach einem Unfall ausgebaggert und entsorgt werden sind schnell hohe Rechnungsbeträge entstanden, die dann von einer Gewässerschaden Haftpflichtversicherung übernommen werden.