Versicherungen

gut erklärt auf

Versicherungen-verstehen.de

 


Versicherungsarten

- Personenversicherungen

- Vermögensversicherungen

- Sachversicherungen


Personenversicherungen

- Berufsunfähigkeit

- Schwere Krankheiten

- Krankenversicherung

- Privat (PKV)

- Gesetzlich (GKV)

- Zusatzversicherungen

- Krankentagegeld

- Krankenhaustagegeld

- Pflegezusatzversicherung

- Zahnzusatzversicherung

- Krankheit im Ausland

- Lebensversicherung

- Kapital Lebensversicherung

- Risiko Lebensversicherung

- Beitragsverwendung

- Gründe

- Rentenversicherung

- Sterbegeldversicherung

- Unfallversicherung

- Gesetzliche Unfallversicherung


Top Themen

- Erwerbsminderungsrente

- Krankenversicherung absetzen

- Rentenvorsorge

- Leistungen der Unfallversicherung


Versicherungstipps

- Versicherungsvergleich

- Versicherungen online

- Versicherungsbeiträge

- Versicherung kündigen

- Versicherungsbedarf


Service

- Impressum & Kontakt

Beitragsverwendung der Lebensversicherung

Wie genau werden eigentlich die Beiträge verwendet, die man Monat für Monat an eine Lebensversicherung bezahlt?

Der Versicherungsbeitrag setzt sich aus verschiedenen Anteilen für Kosten, Risikoschutz (Sterberisiko) und - wenn es sich um eine Kapitallebensversicherung handelt - dem eigentlichen Sparanteil zusammen.

Kosten

Aus diesem Teil des Beitrags werden alle mit dem Vertrag entstehenden Kosten abgedeckt:

- Abschlusskosten (Provisionen des Vermittlers)

- Verwaltungskosten (Lfd. Kosten des Versicherungsunternehmens)

- Inkassogebühren (Gebühren die durch die Abbuchung der Beiträge entstehen)

Risikoschutz

Dieser Teil deckt das Risiko des ggf. eintretenden Versicherungsfalles. Viele Faktoren spielen bei der Kalkulation des Risikoanteils eine Rolle: Lebenserwartung, Gesundheitszustand, Freizeitrisiken usw.

Beispiel: Wenn im Laufe der Versicherungslaufzeit weniger versicherte Personen versterben als vom Versicherer kalkuliert, dann erhöht sich der Überschuss der Versichertengemeinschaft.

Sparanteil (bei Kapitallebensversicherung)

Nur der Rest des Beitrages kann wirklich zur Vermehrung des Guthabens genutzt werden. Garantieverzinsung und Überschüsse sorgen für die Entwicklung des Guthabens des Vertrages! Lebensversicherungen bieten eine Garantieverzinsung und erwirtschaften zusätzliche – nicht garantierte – Überschüsse und investieren die Sparanlagen ihrer Kunden in Aktien, Festgeldern, Immobilen, Anleihen usw.