Versicherungen

gut erklärt auf

Versicherungen-verstehen.de

 


Versicherungsarten

- Personenversicherungen

- Vermögensversicherungen

- Sachversicherungen


Top Themen

- Erwerbsminderungsrente

- Krankenversicherung absetzen

- Rentenvorsorge

- Leistungen der Unfallversicherung


Versicherungstipps

- Versicherungsvergleich

- Versicherungen online

- Versicherungsbeiträge

- Versicherung kündigen

- Versicherungsbedarf


KFZ finanzieren - Beim Kreditvergleich auf den Verwendungszweck achten

Warum sind Immobiliendarlehen so billig, obwohl es um hohe Summen und lange Laufzeiten geht? Ganz einfach – das Grundstück mit seinen Aufbauten dient als Sicherheit. Im deutschen Recht sind sogenannte Grundpfandrechte umfassend geregelt. Sie geben dem Gläubiger so starke Möglichkeiten, an sein Geld zu kommen, dass es auf die persönliche Bonität des Schuldners kaum noch ankommt. Ganz so wirksam ist der Schutz bei beweglichen Sachen – dazu gehört das Auto – nicht. Aber mit der Sicherungsübereignung kann eine vergleichbare Sicherheit vereinbart werden.

Der Fahrzeugbrief bleibt bei der Bank
Die Infoseite autofinanzieren.net erläutert, wie eine Sicherungsübereignung funktioniert: Der Käufer darf das neue Auto unbeschränkt nutzen. Der Jurist sagt, er wird Besitzer. Eigentümer ist dagegen die Bank. Nur sie darf das Fahrzeug beispielsweise verkaufen. Ihre Rechte werden dadurch dokumentiert, dass sie die Zulassungsbescheinigung Teil II erhält, besser bekannt unter der alten Bezeichnung Fahrzeugbrief.

Entgegen häufig kolportierter Ansicht ist die Zulassungsbescheinigung Teil II keine Urkunde, die das Eigentum nachweist. Fakt ist aber, dass ein seriöser Verkauf des Fahrzeugs ohne den Brief praktisch nicht möglich ist. Nun können die Eigentumsrechte der Bank an dem Auto leicht wertlos werden, wenn es beispielsweise gestohlen wird oder einen schweren Unfallschaden erleidet.

In der Gebäude-Feuerversicherung hat der Gläubiger per Gesetz schon viele Rechte an der Versicherungsleistung. Bei der Autofinanzierung verlangt die Bank eine Vollkaskoversicherung. Sie ist für Neuwagen und wertvolle Gebrauchtwagen aber ganz unabhängig von einem Kredit wichtig. Die Vollkasko enthält den kompletten Deckungsumfang der Teilkasko und erweitert ihn auf (selbst verschuldete) Unfälle und böswillige Beschädigung (Vandalismus). Im Gegensatz zur Teilkasko gibt es in der Vollkasko einen Schadenfreiheitsrabatt, sodass die Erweiterung für unfallfreie Fahrer gar nicht viel teurer sein muss.

Kreditsicherung ersetzt persönliche Bonität
Der Vorteil der Sicherungsübereignung ist aus Kundensicht, dass die eigene Kreditwürdigkeit in den Hintergrund tritt. Beispielsweise bietet die VR Bank den Autokredit explizit für junge Kunden an – eine ansonsten eher kritisch betrachtete Kundengruppe. Nutzt der Kreditinteressent ein Vergleichsportal, sollte er die Zweckbindung unbedingt angeben. Sie wirkt sich nicht nur auf die grundsätzliche Vergabeentscheidung günstig aus, sondern auch auf die Zinsen.
 

Impressum & Kontakt